Seite: Home Linux B Informationen B Was ist Linux? B Flexibilität
 www.dialogdata.com
Datenverarbeitung für Schüler und Studenten . Informationen zu Linux . Fachausdrücke und Konzepte (öffnet neues Fenster) . News & Infos, Webservice, Suche .
.
. Informationen zum Unternehmen .
. Integrierte Lösungen .
. Hardware: Computer, Peripherie, Netzwerk .
. Anwendungssysteme der Dialog Data .
. Dienstleistungen und Kundenbetreuung .
Flexibilität
Hier können Sie nach Seiten in unserer Web Site suchen, die bestimmte Begriffe enthalten
Hier können Sie uns Nachrichten und Anfragen übermitteln sowie die Web Site detailliert beurteilen
Hier können Sie uns Nachrichten und Anfragen übermitteln sowie die Web Site detailliert beurteilen
Mit diesem Link können Sie Produktinformationen anfordern
Linux
Informationen zu Linux
Was ist Linux?
Die wichtigsten Fakten
Linux-Politik
Oft gestellte Fragen
Informationen für Manager
Linux für Windows-Anwender
Interessante Linux-Anwender
Linux-Show für eilige
Linux Office Concept
Das Konzept
Windows-Umgebung
Netzwerkfunktionen
Integration
So nutzen Sie das Internet
Linux im Unternehmen
Zusammenfassung
Betriebssystem
Desktop
KDE
Integration
Linux im Netz
Allgemein
Lokale Netze
Internet
Providerfunktionen
Netzmanagement
Netzwerksicherheit
Firewalls
Standardsoftware
Officesysteme
Graphik
Kalender
Datenbanken
Alle obigen Seiten und viele weitere Informationen zu Linux finden Sie bei www.linuxoffice.at
M362
Hardwareunabhängigkeit
Während Windows nur mit Intel-Prozessoren (also 32-Bit CISC-Systemen, die 1985 Stand der Technik waren) verwendbar ist, ist Linux nicht an einen bestimmten Prozessor gebunden, sondern kann auf einer großen Zahl von Plattformen eingesetzt werden. Es läuft auf einem PC486 ebenso wie auf DEC Alpha, dem schnellsten 64-Bit RISC-Prozessor der Welt, oder auf Macintosh mit dem PowerPC Prozessor (ebenfalls RISC) sowie auf vielen anderen Systemen.
M362
Minimale Anforderungen
Das System ist auch von der Hardwarekonfiguration in gewisser Hinsicht unabhängig: Einen Linux-Server, den normalerweise kein Benutzer als Arbeitsplatzrechner verwendet, kann man ohne Monitor, Tastatur und Maus problemlos starten, es muss nicht einmal ein Graphikcontroller im Computer enthalten sein. Bei Windows ist das nicht vorstellbar.
M362
Trennung von Zentraleinheit und Peripherie
Einer der zahllosen Vorteile dieser Unabhängigkeit besteht darin, dass die vom Benutzer verwendeten Geräte zur Anzeige und Eingabe (der Arbeitsplatzrechner) nichts mit den Programmen zu tun haben, die er gerade verwendet. Zumindest müssen sie nicht auf jenem Rechner laufen, an dem er gerade sitzt.
M362
Unabhängigkeit vom Arbeitsplatz
Linux liefert vielmehr dem Benutzer sein gewohntes Desktopsystem dorthin, wo er es gerade braucht: Ob man wegen eines Defekts einen Ersatzrechner verwendet, ob man sich in einem Bürohaus gerade im sechsten Stock befindet, ob man als Anwalt in einer Verhandlung dringend benötigte Informationen mit Handy und Laptop aus dem Büro abruft, ob man von zu Hause aus arbeiten will oder ob man vom Urlaub in Tunesien auf das eigene System zugreifen will, immer erhält man den gewohnten Arbeitsplatz auf dem gerade benutzten Rechner präsentiert und hat dort uneingeschränkte Arbeitsmöglichkeiten. Umgekehrt kann man von einer Workstation aus mehrere andere Rechner im Netz gleichzeitig verwenden.
Back Informationen zu Linux
Up Was ist Linux?
Bitte beurteilen Sie unsere Webseiten durch Klick auf eine Schulnote (noch besser über die Feedbackseite):
Die aktuelle Seite: 
Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5
Gesamte Website
Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5
P
Zurück zum Seitenanfang Fragen, Anregungen, Wünsche: Feedback * Impressum * Update 20-Mär-2003
P
Home  |  Unternehmen  |  Lösungen  |  Hardware  |  Software  |  Dienstleistungen
Linux  |  New Style Computing  |  Konzepte (neues Fenster)  |  News & Infos  |  Webservice
P
www.linuxoffice.at: Linux im Unternehmen (neues Fenster)
www.dialogdata.net: Providerfunktionen und Internetdienstleistungen (neues Fenster)